Youtube mit PayTV Diensten

Youtube mit PayTV Diensten

  • On 1. Februar 2013
  • 0 Comments

Bislang verdient Youtube Geld durch die Einblendung von Werbung vor/in den Videos, die seine Nutzer auf der Plattform teilen. Ein simples, gut funktionierendes Geschäftsmodell. Allerdings nicht sehr differenziert und vermutlich auch nicht sehr robust. Medienberichten zu Folge will Youtube nun ein neues Erlösmodell einführen und ab April/Mai die ersten PayTV Kanäle anbieten. Für eine geringe, monatliche, Gebühr kann der User dann dedizierte Inhalte von Kooperationspartnern ansehen. Die Gebühren sollen wohl im Bereich 1 – 5 US Dollar/Monat und Channel liegen.

Bislang ist Youtube komplett kostenfrei in der Nutzung gewesen. Es stellt sich natürlich die Frage, ob Nutzer nun bereit sind, Geld für Content auszugeben. Ich denke, das wird vor allem an der Art und der Qualität der Inhalte liegen. Adage schreibt davon, das es denkbar ist, das Channel von/mit Inhalten von/mit Machinima, Fullscreen und anderen Contentaggregatoren auf ein Paymentmodell umgestellt werden sollen.

Inhalte, die sich dieser Dienste bedienen, sind oft sehr beliebt auf Youtube. Ich selber kenne vor allem die Machinima-Inhalte. Hierbei handelt es sich meist um kommentierte Mitschnitte aus Videospielen. Auf diese Weise werden viele Tutorials, Cheats etc. dargestellt. Beliebte Anbieter haben teilweise deutlich über 100.000 Abonnenten. Die Gesamtzahl wird bei etlichen Millionen Usern liegen.

Google selber (Youtube gehört bekannter Maßen Google) gibt die Zahl der monatlichen Besucher mit 800 Millionen uniques an. Die erfolgreichsten Videos werden mehrere hundert Millionen mal angesehen. Die Inhalte von Machinima und Fullscreen finden sich momentan eher selten in den Charts, stellen aber „special interest“ Content dar, der anderswo schwer zu finden ist. Ich persönlich gehe davon aus, das ein Grundstock an Inhalten von Machinima auch weiterhin kostenlos verfügbar sein wird. Nur wer vollen Zugriff haben will, wird zahlen müssen. Dies betrifft dann wiederum eher die Medium/Heavy User innerhalb der spezialisierten Gruppe. Die Bereitschaft dann zu zahlen würde ich als relativ hoch einschätzen. Damit meine ich einen Conversionwert von 2 – 4% der Gesamtheit innerhalb dieser Zielgruppe.

Was kann das in Zahlen bedeuten? Da ich mich eher mit Machinima auskenne, beziehe ich mich mal nur darauf. Ich würde schätzen, das 10% aller Youtube User Machinima Inhalte betrachten. Das wären aktuell dann 80.000.000. Hiervon würde ich 20% als Medium User und 5% als Heavy User einstufen. Macht zusammen 20.000.000 User. Bei einer „blended conversion“ von 2% innerhalb dieser Gruppen, wären das dann 400.000 zahlungswillige User. Und das nur für Machinima. In Summe halte ich es für denkbar, das Youtube schnell 1.000.000 zahlende User erreichen kann. Das ist natürlich wenig im Vergleich zur Gesamtheit der Nutzer, jedoch so viel, das es auch wiederum Druck auf andere Contentproduzenten aufbaut und vermutlich dafür sorgen wird, das Contentproduzenten ihre Inhalte in einem PayTV Kanal auf Youtube laufen lassen möchten.

 

 

0 Comments

Kommentar verfassen