Slots Online – die Cashcow der Gamingindustrie?

Slots Online – die Cashcow der Gamingindustrie?

  • On 13. Dezember 2013
  • 0 Comments

Einarmige Banditen, besser bekannt als Slots (Slot Machines) sind in der Welt der Geldglücksspiele wohl das erfolgreichste Produkt. Je nach Land und Kulturkreis werden etwa 30 – 80% des Landesumsatzes in Glücksspiel durch Slots realisiert. Ein Durchschnittswert von 40-50% dürfte wohl passend sein – wohlgemerkt weltweit.

Es gibt schon etliche Onlinelösungen für Slots. In der Regel eingebunden in die Präsenzen großer Glücksspielanbieter. Diese Unternehmen kommen in den meisten Fällen aus der Offlinewelt und haben bereits lange Erfahrungen im zum Beispiel Aufbau physischer Casinos.

Seit einigen Jahren gibt es hier einen neuen Trend, der vermutlich durch soziale Netzwerke wie Facebook gepusht wird. Dies sind Gamescompanies die Slots online produzieren und damit Geld verdienen. Als Resultat hiervon hat zum Beispiel IGT das Gamingstudio Double Down gekauft. Haupt Asset war zu der Zeit das Casino von Double Down in Facebook mit damals 4,7 Millionen MAU. Kaufpreis: 500 Millionen US Dollar!!! Das wohlgemerkt für eine free2play Applikation innerhalb von Facebook.

Man merkt also, das in dem Bereich Slots einiges an Musik ist. Seit einiger Zeit gibt es aber einen neuen King in diesem Bereich und das ist Big Fish Games. Spannender Weise handelt es sich bei Big Fish auch um ein reines Gaming Studio. Aus einer Akquisition hatte Big Fish eine Casinolösung – ebenfalls free2play – und hatte diese nach einem leichten Refurbishing in 2012 auf den Markt gebracht. Die App ist als iOS und Android Download verfügbar, aber auch direkt via Web und in Facebook. Über alle Plattformen hinweg ist „Big Fish Casino“ die erfolgreichste Social Gambling App der Welt – und das schon seit einigen Monaten.

Genaue Nutzerzahlen sind nicht zu bekommen, da die Werte der Weblösung nicht verfügbar sind. Big Fish hatte generell eine gute Performance auch vor dem Release vom Big Fish Casino. Dennoch sind die Erlöswerte förmlich explodiert seitdem. Von etwa 140 auf jetzt 220 Millionen US Dollar. Die sonst übliche CAGR lag eher bei 5 – 8%. Die Steigerung auf Werte um 30% dürfte wohl rein dem Casino zu verdanken sein.

Über Betable ist auch ein Real-Money-Backend in das Spiel implementiert und Big Fish so in der Lage, in Ländern mit entsprechender Regulierung (z.B. UK), auch Echtgeld Slots anzubieten. Das dürfte das Wachstum noch weiter anheizen.

Meiner Meinung nach zeigt das, was ich auch schon an anderer Stelle geschrieben habe: Game Studios sind erstklassige Slotentwickler. Auf der anderen Seite haben traditionelle Slot Produzenten oft das Problem, das sie offline Modelle versuchen 1 zu 1 auf online zu übertragen. Ein Unterfangen was auch in allen anderen Bereichen der Onlinewelt bisher nicht funktioniert hat. Bleibt abzuwarten ob es hier anders sein sollte.

 

 

0 Comments

Kommentar verfassen