Rückblende – Digitalisierungsfrühstück

Rückblende – Digitalisierungsfrühstück

  • On 19. Juli 2016
  • 0 Comments

praeseIn eigener Sache möchte ich an dieser Stelle kurz einen Bericht vom Digitalisierungsfrühstück vom 15.07.2016 geben. Gemeinsam mit Patrick Postel von Silpion duften wir gut 15 Gäste (viel Klasse, weniger Masse :-) im Business Club an der Elbchaussee begrüßen. Etwa 50 Minuten haben wir die hier hinterlegte Präsentation gehalten. Im Anschluß haben wir einen sehr lebhaften und konstruktiven Austausch erfahren dürfen – gleichzeitig bestand die Möglichkeit es sich am Frühstücksbuffet gut gehen zu lassen. Gegessen wurde im Präsentationsraum, sodass sich beides miteinander verbinden ließ.

Erwartungsgemäß gab es eine ganze Reihe von Fragen zu konkreten Umsetzungserfahrungen; also: wie wird Digitalisierung dann tatsächlich erfolgreich im Unternehmen umgesetzt. Ein Brennpunkt mit auch durchaus kontroversen Meinungen ergab sich hier zum Themenkreis Einzelhandel, den wir im „Showcase“ gesondert beleuchtet hatten. Über diesen fachlichen Diskurs haben wir uns besonders gefreut, da sich hier meistens besonders gut neue Ansätze entwickeln.

So kamen hier auch noch einmal besonders die Themen „interne Politik“ und „Verantwortung“ durch, die in Teilgruppen dann weiter erörtert wurden. Der Aspekt der Verantwortung bezog sich zum Beispiel auf die Fragestellung, welche Rolle die Unternehmen heute spielen (müssten) und welche Rolle die Politik zu spielen hat. Wo fängt Bevormundung an, wo hört Bürgerschutz auf? Was nutzt der Gesellschaft, was schadet?

Bei der „Umsetzung“ haben wir das Spiegelbild erfahren, das „Unternehmensinterne Politik“ als eines der größten Hemnisse erfahren wird. Es erscheint menschlich und nachvollziehbar, das wohl jeder Individualinteressen hat, die nicht immer mit dem Oberziel des Unternehmens harmonieren müssen. Führungskräften empfiehlt es sich jedoch hier den Fokus zu setzen um solche Effizienz- und Motivationskiller rechtzeitig zu entlarven und damit umzugehen.

In Summe hat es sehr viel Spaß gemacht und war eine tolle Erfahrung. Vielen Dank auch an dieser Stelle an die Teilnehmer und das Team vom Business Club Hamburg. Wir (Patrick und ich) überlegen, wie wir das Format sinnvoll fortführen können.

 

0 Comments

Kommentar verfassen