Konferenzvergleich: Casual Connect vs. Game Connection

Konferenzvergleich: Casual Connect vs. Game Connection

  • On 14. Februar 2013
  • 3 Comments

Beruflich hatte ich in den letzten Jahren die Möglichkeit unter anderem die beiden in der Überschrift genannten Veranstaltungen regelmäßig zu besuchen. Beide, die Casual Connect und die Game Connection sind wichtige Veranstaltungen in der Gamesindustrie. Anders als die GamesCom richten sich diese beiden aber nur an b2b, also Produzenten, Dienstleister, Publisher etc. Der Konsument hat keinen Zugang zu den Events.

Von der „DNA“ her hat die Casual Connect (wie der Name vermuten lässt) seinen Ursprung im Casual-Games bereich, der vor einigen Jahren inhaltlich noch ein stärkerer Gegenpol zu den sonst populären Boxproduktionen, bzw. den wirklich aufwändigen und teuren Produktionen, gewesen ist. Inzwischen sind diese Welten durch „Online“ aber mehr mitenander verbunden. Auf der Casual Connect finden sich zwar nicht die ganz großen Namen wie EA, Ubisoft etc. aber für den Online und Casual Bereich nahezu alle relevanten Player. Es gibt immer verschiedene Konferenztracks mit Inhalten zu definierten Schwerpunkten. Ferner einen Ausstellerbereich, wo interessierte Aussteller sich einkaufen können. Parties, Pausen und ausreichend Laufflächen sollen das Networking der Teilnehmer fördern.

Die Casual Connect war mal als reines „speeddating“ Event ausgelegt und hat inzwischen auch eine Konferenz. Eigentlicher Zweck war – und ist wohl auch immer noch – Kontakte zu machen, die Konferenz steht noch etwas im Schatten des „Datings“, ist inhaltlich aber inzwischen recht stark. Die Teilnehmer kommen mehr aus der gesamten Spielebranche, wobei der Schwerpunkt auch hier im Online und Low-Midbudget-Segment zu finden ist.

Last but not least: Beides sind Wanderveranstaltungen, die mehrfach pro Jahr in verschiedenen Städten durchgeführt werden. Die Casual Connect kenne ich aus Hamburg, die Game Connection aus Lyon und Paris. Da beide Events eine vermutlich relativ große Schnittmenge bei den Teilnehmern haben und ich gerade gestern auf der Casual Connect war, möchte ich gerne mal einen Vergleich der beiden Events vornehmen; in der Annahme, das auch andere sich mit der Frage tragen, zu welchem Event man gehen sollte und welches man sich vielleicht sparen kann.

– Eventumfeld: Ist bei den Events zwar unterschiedlich, aber in beiden Fällen sehr gut. Die Casual Connect in Hamburg bietet eindeutig bessere Räumlichkeiten, besseren Nahverkehr, günstigere Preise etc. Dafür ist Game Connection mit Paris aber halt Paris und bleibt damit irgendwie immer Paris :-) = GLEICHSTAND

– Konferenz: Die Agenda klingt bei beiden Events relativ gut, wobei die Game Connection für meinen Geschmack den Fokus mehr auf „Business and Economics“ legt. Die Casual Connect betrachtet mehr kreative Aspekte und bietet manchmal in kleineren Tracks auch Themen abseits des Mainstreams. Allerdings ist die Qualität der Vorträge bei der Casual Connect für meinen Geschmack kontinuierlich schlechter geworden und hat gestern einen neuen Tiefpunkt erreicht. Klares Plus für GAME CONNECTION

– Networking: Die GameConnection ist als Speeddating aufgebaut. In einem zeitlichen Rhythmus kann man zuvor verabredete Treffen durchführen. Alle sind auf „Networking“ gepolt – insofern ist es auch extrem einfacher außerhalb der eigentliche Termine neue Kontakte aufzubauen. Die Casual Connect ist deutlich schwächer. Klares Plus für GAME CONNECTION

– Parties: Machen Spaß, sind aber auch für das Networking wichtig. Hier hat nach meinem Kenntnisstand die Game Connection nicht wirklich was zu bieten. Es gibt wohl zwar eine offizielle Party, die aber nicht sehr groß zu sein scheint. Die Casual Connect bietet da deutlich mehr und es gibt etliche inoffizielle Veranstaltungen. Klares Plus für CASUAL CONNECT

Unterm Strich empfinde ich die Game Connection als deutlich stärker. Denjenigen, die aus einem der beiden Events wählen wollen oder müssen, würde ich persönlich immer die Game Connection empfehlen. Nur damit es da kein Mißverständnis gibt: Der Vergleich erhebt natürlich nicht einen umfassenden und objektiven Anspruch und stellt lediglich meine persönliche Meinung dar. Über Feedback und andere Ansichten würde ich mich sehr freuen.

 

3 Comments

Robert
Von der Game Connection hatte ich bislang noch gar nichts gehört, klingt für mich aber gerade sehr interessant. Vielen Dank für deinen Vergleich! Was an der Casual Connect noch ganz cool ist, ist der offizielle Youtube-Channel (-> http://www.youtube.com/user/casualconnect ) auf dem man sich sämtliche Vorträge oft schon innerhalb von 24 Stunden online anschauen kann. Mit aus diesem Grund hatte ich mich in diesem Jahr auch spontan dazu entschieden nicht nach Hamburg zu fahren und nachdem ich mir genau zwei Vorträge online angesehen und nun deine Einschätzung hier gelesen habe, freue ich mich auch wahrscheinlich alles richtig gemacht zu haben. Grundsätzlich bin ich aber sehr froh darüber, das es überhaupt so eine spezifische und aggregierte Veranstaltung in Deutschland gibt.
admin
Du hast auf jeden Fall Recht, das es gut ist, ein solches Event hier zu haben. Soweit ich es gehört habe, hat die Stadt Hamburg auch etliche "Argumente" geliefert, damit die Casual Connect von Amsterdam wieder nach Hamburg kam. Aber egal.... Ich würde mir wünschen, das die Casual Connect ihr Konzept mal überarbeitet. Ich habe den Eindruck das da jedes Jahr eine Menge Leute mal renischnuppern, der Event dann nicht überzeugt und die meisten dann im nächsten Jahr nicht mehr dabei sind. Wenn die einen nachhaltigeren Eindruck machen würden, wäre das vermutlich inzwischen ne richtige fette Angelegenheit.
Robert
Vielleicht hast du es ja schon gelesen, aber das wars dann wohl: http://www.mediabiz.de/games/news/casual-connect-kehrt-deutschland-den-ruecken/331911

Kommentar verfassen