Ein Schiff wird kommen

Ein Schiff wird kommen

  • On 5. Dezember 2016
  • 4 Comments
Meine erste Bestellung auf dem Weg nach Hamburg Hafen.

Meine erste Bestellung auf dem Weg nach Hamburg Hafen.

Seit Januar 2016 bin ich als freier Berater aktiv. Meine bisherigen Kunden finden sich vor allem in dem Umfeld der Digitalisierung und der Branchen, in denen ich bislang beruflich aktiv gewesen bin. Neben dem Wunsch unabhängig zu sein, viel zu lernen und viele unterschiedliche, spannende Projekte umzusetzen, wollte ich auch gerne Zeit haben für neue Dinge.

Ein solches „Ding“ ist aktuell auf dem Seeweg nach Hamburg und stellt einen ersten wichtigen Abschnitt meines neuen, eigenen Business´ dar. Das ist nichts besonders elaboriertes, sondern der schnöde Verkauf eigener Markenware. Hierzu suche ich nach Produkten, die sich vor allem für den Online Absatz eignen, verbessere diese im Idealfall, versehe die Ware mit einer eigenen Marke und verkaufe die Ware dann. Soweit jedenfalls die Theorie – in der Praxis ist nun das erste Produkt auf dem Seeweg nach Hamburg. Bald soll die Ware ankommen und nach dem Weihnachts-Craze geht es dann los. Das Ganze soll mehrheitlich allerdings parallel zu meinen übrigen Projekten laufen – ist also kein Fulltime Aktivität.

Die eigentliche Motivation ist, das ich schon immer gerne „gehandelt“ habe und die Prozess- und Wertschöpfungsketten besser verstehen möchte. Da geht es zunächst um Sourcing, Einkauf, Logistik und Distribution. Schlußendlich geht es beim Absatz der Ware dann um Verkaufspsychologie und Marketing. In diesen Bereichen besitze ich bereits viel Erfahrung – die letzten Jahre mehr aus der Perspektive des Steuermann und weniger aus dem Maschinenraum. Ich finde es spannend hier mal wieder die Perspektive zu tauschen und selber „zu tun“ – mit meinen eigenen Produkten.

Ich habe festgestellt, das  die Mehrheit meiner Kontakte das Thema in Gesprächen auch spannend fand. Daher würde ich hier an dieser Stelle ab und an Updates geben, sofern nicht ersichtlich ist, das es langweilt.

Wie schon gesagt ist die erste Ware auf dem Weg nach Hamburg. Rein theoretisch ist es schnell getan, Ware auszuwählen und auf Plattformen wie Alibaba zu bestellen. Im praktischen Leben hat es mich doch ein ordentliches Maß an Zeit, Energie und Geld gekostet, die erste Ware „on the ship“ zu haben. Ein paar Highlights:

  • Was will ich verkaufen? Welcher Strategie bedarf es hierfür? Brauche ich einen roten Faden in meinem Angebot?
  • Was kann ich wo und wie verkaufen? Welche Plattformen will ich nutzen?
  • Wie viel Umsatzpotential hat welches Produkt konkret?
  • Wie unterscheide ich mich vom Wettbewerb? Benötige ich einen USP (nein – nicht wirklich immer)? und wie vermittele ich den, wen ich ihn habe?
  • Was ist mit Markennamen, Patenten, Vorschriften, Verordnungen, Güte- und Verbraucherschutzsiegeln?
  • Richtig spannend wird es dann bei der Frage: Wer produziert mir das? Und wie kann ich beispielsweise aus er Vielzahl von Anbietern den „einen“ selektieren?
  • Wie bekomme ich mein bevorzugtes Sample angepasst und auf den Zielmarkt optimiert
  • Wie sieht nach der Entscheidung für ein Produkt der Prozess aus (Ware bestellen, bezahlen, Qualitätssicherung, Transport- und Versicherung, Steuern, Zölle, etc.)

Alleine bis hier ist es schon ein ordentliches Stück Weg gewesen, das super spannend und lehrreich war. Ein paar Details zu den relevantesten Aspekten werde ich scheibchenweise hier teilen.

 

4 Comments

Riger
Moin, wie sieht es mit der weiteren Entwicklung aus. Import der Güter, eventuelle Importlizenzen, Zollabgaben, Lager, Versand, usw. ? Wie geht es damit weiter? Gruß Roger
    Sven Ivo Brinck
    ja, alles gute Punkte :-) Die Resonanz zu dem Thema ist doch sehr beachtlich. Ich schreibe beim nächsten Blogeintrag genauer über den "Einkauf".
Brigitte
Was für ware vertreibst du?
    Sven Ivo Brinck
    Generell unterschiedliche Produkte aus mehreren Oberkategorien. Eine Kategorie ist "fun & movement"; eine andere "health & comfort". Etwas konkretes dann, wenn das erste Produkt in den Verkauf geht.

Kommentar verfassen