Amazon geht offline – final call für den Einzelhandel

Amazon geht offline – final call für den Einzelhandel

  • On 5. November 2015
  • 0 Comments

Die Tage hat Amazon seinen ersten eigenen Laden aufgemacht – also so ein „echtes“ Geschäft mit „echten“ Büchern und Menschen und allem drum und dran.

Prompt kam aus einigen Ecken der Ruf nach dem Niedergang des eCommerce. Auf den ersten Blick erscheint das ja auch naheliegend. Wenn schon Amazon anfängt einen Buchladen in der „brick and mortar“ Welt aufzumachen, muss es um das Onlinebusiness wohl schlecht bestellt sein.

Doch weit gefehlt. Ich denke das Gegenteil ist wohl eher der Fall. Das Amazon nun seinen ersten Laden aufgemacht hat, wird den Niedergang vieler klassischer Einzelhändler beschleunigen. Auf den Fotos sieht der Laden recht gediegen aus, alles sieht in etwa so aus, wie man sich das bei einem modernen Buchhändler im echten Leben vorstellt. Einzig das Featuring der entsprechenden Amazon-Hardware ist etwas auffällig.

Der eigentliche Clou steckt aber quasi unter der „Haube“. Amazon kennt seine Kunden aus der online Welt und wird nun auch im echten Leben Daten sammeln. Beide Datenquellen werden sich gegenseitig bedingen und beeinflussen. Wenn es Amazon gelingt, seine Kunden im Laden zu identifzieren und mit den Onineprofilen abzugleichen, ist Amazon in der Lage das Warenangebot im Laden optimal auf seine Kundschaft auszurichten. Ferner kann Amazon dem Kunden, der im Laden war und später die Website besucht, passgenaue Angebote machen.

Letztlich ist das der Aspekt, den Shopmetrics (messen und analysieren von Kundenverhalten im Echtweltladen) versuchen zu entwickeln. Nur das der Onlinehändler (hier Amazon) im Grunde von 0 auf 100 springen kann. Klassische Retailer sind momentan dabei, langsam aber sicher mehr auf die Generierung hochwertiger Daten abzustellen und entsprechende Systeme zu installieren. Spätestens mit der Verbreitung von NF-Chips in den Handys wird dies auch immer leichter werden. Nur wird der „nur Retailer“ niemals den Abgleich mit den Onlinedaten haben.

Lange Rede, kurzer Sinn. Das ist der „final call“ für den klassischen Einzelhandel. In den kommenden 5 Jahren werden mehr und mehr Onlinestores den gleichen Schritt tun und den Wettbewerb für den „Retail only“ dramatisch erhöhen.

 

 

0 Comments

Kommentar verfassen